Wochenaufenthalt

zur Abteilung Zentrale Dienste

Als WochenaufenthalterIn gilt, wer sich in der Aufenthaltsgemeinde regelmässig während mehreren Wochentagen aufhält und an diesen auch dort übernachtet, der Lebensmittelpunkt jedoch die Niederlassungsgemeinde darstellt. In der Aufenthaltsgemeinde ist man weder steuerpflichtig noch stimmberechtigt.

Um sich in einer anderen Gemeinde als Wochenaufenthalter anzumelden, benötigen Sie als in Kehrsatz niedergelassene Person einen Heimatausweis. Dieser wird in der neuen Aufenthaltsgemeinde hinterlegt und Sie erhalten einen Aufenthaltsschein.

Möchten Sie sich in Kehrsatz als Wochenaufenthalter anmelden, benötigen Sie einen durch Ihre Wohnsitzgemeinde ausgestellten Heimatausweis. Weitere Informationen zur Anmeldung in Kehrsatz finden Sie in der Dienstleistung Anmeldung/Zuzug.