Quellensteuer

zur Abteilung Finanzen

Das Erwerbseinkommen von ausländischen Staatsangehörigen ohne Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) wird an der Quelle d.h. beim Arbeitgeber besteuert. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die geschuldete Steuer vom Lohn abzuziehen und der Steuerbehörde abzuliefern.

Die nachstehenden Personenkategorien ohne steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz sind ebenfalls der Quellensteuer, d.h. dem Steuerabzug an der Quelle, unterstellt:

  • Künstler, Sportler und Referenten
  • Organe juristischer Personen
  • Hypothekargläubiger
  • Empfänger von Leistungen aus öffentlich-rechtlichem Arbeitsverhältnis
  • Empfänger privatrechtlicher Vorsorgeleistungen
  • Transporteure im internationalen Verkehr
  • Grenzgänger, Arbeitnehmer für kurze Dauer, Wochenaufenthalte

Nicht dem Steuerabzug an der Quelle unterstellt bzw. aus der Quellensteuer entlassen werden Personen, die

  • das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung erwerben.
  • mit einer Person verheiratet sind, die das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) besitzt.
  • im Kanton Bern Grundbesitz erwerben.
  • eine selbstständige Erwerbstätigkeit aufnehmen.

Wichtige Links