Quellensteuer - nachträgliche ordentliche Veranlagung

zur Abteilung Finanzen

Quellenbesteuerte Personen mit Wohnsitz in der Schweiz können bis zum 31. März des Folgejahres eine nachträgliche ordentliche Veranlagung schriftlich bei der Steuerverwaltung des Kantons Bern, Bereich Quellensteuer, beantragen, um in den Steuertabellen nicht berücksichtigte gesetzliche Abzüge (wie Alimente, Weiterbildungskosten, Einzahlungen in Säule 3a, usw.) geltend machen zu können.

Eine nachträgliche ordentliche Veranlagung wird auch von Amtes wegen durchgeführt (Brutto-Einkommen über CHF 120'000.00).

Wichtige Links