Medienmitteilung vom 05.10.2017 - Zusammenarbeitsvertrag

Das gemeinsame Projekt der Gemeinden Belp, Kaufdorf, Kehrsatz, Niedermuhlern, Toffen und Wald hat den dritten Meilenstein passiert: Die Regio-Feuerwehr 2019 soll im Sitzgemeinde-Modell realisiert werden.

Am 21. September 2017 war ein weiterer Stichtag in diesem Projekt. Alle sechs Gemeinden haben dem Sitzgemeinde-Modell gestimmt. Ebenfalls wurde von den Gemeinden zugestimmt, dass die Gemeinde Belp die Aufgabe als Sitzgemeinde der regionalisierten Feuerwehr wahrnehmen soll. Dieser Entscheid ist eine wichtige Weichenstellung und löst den Gang zum vierten Meilenstein aus.

Auch halten alle Gemeinden am ambitiösen Zeitplan fest: die Regio-Feuerwehr soll ab 1. Januar 2019 starten. Der vierte Meilenstein sieht vor, dass bis Ende November 2017 der Zusammenarbeitsvertrag (Sitzgemeinde) sowie das Feuerwehrreglement inkl. Organigramm der Feuerwehr erstellt ist, damit im Anschluss der politische Prozess eingeleitet werden kann. Damit der Projekt-Fahrplan eingehalten werden kann, müssen im März die Gemeindeversammlungen über die Grundlagenpapiere befinden. Damit über die Betriebskosten Aussagen gemacht werden können, muss im Weiteren bis Ende November 2017 ein (Grob)-Budget für die Regio-Feuerwehr 2019 erstellt werden.

Seit Mitte August dieses Jahres, werden für die Regio-Feuerwehr in je einer Fach-Arbeitsgruppe die rechtlichen Grundlagen, die Organisation und die Finanzplanung als Teilprojekte ausgearbeitet. Nach dem das Sitzgemeinde-Modell bzw. die Sitzgemeinde festgelegt wurden, nimmt jetzt die vierte Arbeitsgruppe «Personal» ihre Arbeit auf. Der Schwerpunkt der Arbeiten in diesem Teilprojekt liegt darin, die notwendigen Massnahmen für die Entlastung des Milizkaders an die Hand zu nehmen. Da die Anpassung der organisatorischen und personellen Strukturen in den Verwaltungsbereich der Gemeinde Belp einwirkt, liegt die Umsetzung schwergewichtig in deren Verantwortung.

Das Projekt wird mit jeder Entscheidung konkreter und entsprechend umfangreicher. In den nächsten zwei Monaten gilt es, die Grundlagen weiter zu verfeinern und die vier Teilprojekte zu einem Ganzen zusammenzuführen.

Der Steuerungsausschuss hat im Weiteren entschieden, am Donnerstag, 18. Januar 2018 um 20.00 Uhr in der Aula der Schulanlage Selhofen in Kehrsatz, eine Informationsveranstaltung durchzuführen. Dieser Anlass ist öffentlich und dient zur Orientierung für Interessierte aus der Bevölkerung und für Feuerwehrangehörige. Über den Ablauf wird zeitgerecht informiert.

Die Projektleitung dankt allen Projektbeteiligten und den Behörden für die Unterstützung des Projektes und für den guten Geist, welcher dem Projekt zugetragen wird.

Detaillierte Informationen können regelmässig in den jeweiligen Gemeinde-Websites und den örtlichen Publikationsorganen entnommen werden. Für Auskünfte zum Projekt wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung Kehrsatz; Niklaus Dürig, Finanzverwalter und Geschäftsleiter steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Der Massnahmenplan ist auf der Internetseite der Gemeinde ersichtlich.

MassnahmenplanRegio-Feuerwehr 2019  [PDF, 1.00 MB]

Weitere aktuelle Eindrücke und Informationen rund um das Projekt liefert Ihnen ebenfalls die Facebook-Seite “Regio-Feuerwehr 2019“.

Belp, 05.10.2017/Projektteam Regio-Feuerwehr 2019