Umweltgruppe

1987 hatte Walter Maurer eine Vision. Er wollte mit Gleichgesinnten eine parteipolitisch neutrale Arbeitsgemeinschaft gründen, die den Gedanken für Natur- und Landschaftsschutz und das Umweltbewusstsein bei Behörden und Privaten in Kehrsatz fördert. Eine Gruppe von Chäsitzern, die mithelfen, unsere Natur und unsere Kulturlandschaft zu erhalten, zu pflegen und zu gestalten.  

Am 22. April 1987 fand die Gründungsversammlung des Vereins statt. Aus diesem Anlass wurde beim ökumenischen Zentrum eine Linde gepflanzt.

Starten sollte die Vereinstätigkeit mit der Mitarbeit bei der Ortsplanung, dem Erstellen einer umfassenden Inventarisierung der in Kehrsatz vorhandenen Natur- und Kulturobjekte. Diese wurden in wochenlanger Feldarbeit gesucht, gefunden und beschrieben. Heute stehen in der Abteilung Bauten 4 dicke Ordner mit 126 Objekten: das  Inventar der Natur- und Kulturobjekte.

Ein weiteres angestrebtes Ziel war, eine ständige Gemeinde-Umweltschutzkommission beim Gemeinderat zu bewirken. Diese wurde nach einiger Zeit auch eingerichtet und später in eine Arbeitsgruppe des Ressorts Planung integriert. Die Arbeitsgruppe Umwelt und Landschaft arbeitet bei Einsätzen eng mit der Umweltgruppe zusammen.

In all den Jahren wurden viele der Kehrsatzer Hecken gepflanzt, Exkursionen und Veranstaltungen zu umweltrelevanten Themen organisiert und durchgeführt.

Die von der Umweltgruppe einst gepflanzten Hecken werden in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Umwelt und Landschaft (AGUL) durch die Mitglieder regelmässig kontrolliert und gepflegt.

Die Umweltgruppe beschäftigt sich momentan schwerpunktmässig mit der Bekämpfung der Neophyten. Neophyten sind nicht einheimische Pflanzen, die durch ihre massenhafte Ausbreitung die heimische Flora und Fauna gefährden. Zu den Neophyten gehört auch Ambrosia, die für uns Menschen ein grosses Risiko darstellt.

Aktuelle Themen sind z.B. auch die Gestaltung naturnaher Gärten und die Erhaltung und Gestaltung von Lebensräumen von gefährdeten Tieren und Pflanzen.

Wer sich für die Tätigkeiten der Umweltgruppe interessiert und Mitglied werden möchte findet hier weitere Informationen.